Ausstellung: Steinzeit im Chattengau

'Aller guten Dinge ... haben Geschichte' Damit endete am 24. September 2011 das gemeinsame Sport- und Kulturprogramm der Chattengaukommunen Edermünde, Gudensberg und Niedenstein mit einem 'Langen Tag der Museen'. Neun Vereine präsentierten den Chattengau mit seiner vielfältigen Vergangenheit in ihren Museen oder unter freiem Himmel und machten Geschichte erlebbar. Auch wir waren dabei ... und sind es noch ... mit unserer Ausstellung
Ausstellung: Steinzeit im Chattengau Unsere Zeitreise führt in die Jungsteinzeit und wird von Ausgrabungsfunden aus der Gemarkung unseres Dörfchens und der jüngsten archäologischen Grabung in Gudensberg-Maden im Jahr 2007 begleitet. Besondere Bestandteile sind die dort gefundenen Körperbestattungen und weitere Fundstücke dieser 7500 Jahre alten bandkeramischen Siedlung. Für die Überlassung der Exponate und die gute Zusammenarbeit bedanken wir uns an dieser Stelle - weltweit - bei den Verantwortlichen der Stadt Gudensberg und dem Verein der Gudensberger Heimatfreunde mit einem herzlichen Gruß.

Zu einem vertiefenden (R)einblick in das Leben unserer Vorfahren laden wir Sie herzlich in unser Dorfmuseum ein.
Ausstellung: Steinzeit im Chattengau Wie immer sind uns Vereine, Gruppen und Schulklassen auch außerhalb dieser Öffnungszeiten willkommen. Dazu bitten wir um Terminabsprache mit Wilfried Mihr, Telefon: 05665-5704 oder über das Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Steinzeit ...
'Machedds gudd'!

Ausstellung: Steinzeit im Chattengau Kultur und Geschichte Holzhausen / Hahn

Neue Ausstellung im Dorfmuseum:

Photographie Öffnungstage:
Am 02.06.2019, 04.08.2019, 01.09.2019 und 06.10.2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Im Anschluss an Ihren Besuch laden wir Sie herzlich zu Plaudereien bei Kaffee und Kuchen ein.

Vereine, Gruppen und Schulklassen sind uns auch außerhalb unserer Öffnungszeiten nach Terminabsprache mit Wilfried Mihr, Telefon: 05665-5704, oder über unser Kontaktformular jederzeit willkommen.

Aufräumen?

An dieser Stelle noch eine Bitte an alle, die Aufräumaktionen planen. Denkt doch mal an uns. Wir können für unser Dorfmuseum noch viele Dinge des täglichen Lebens von 'früher' gebrauchen - aus allen Bereichen.