Dolles Dorf

... unser Dörfchen stand sozusagen ‚Kopf‘ und unser ‚Hahn‘ wackelte schon bedenklich - ohne ‚Gickelhahn Helau‘! Es gab ab 10.11.11, 19.00 h, bis zum nächsten Tag viel zu organisieren … War doch der Jahrhundert-Narrenstart in die fünfte Jahreszeit für den nächsten Tag, den 11.11.11, mit allem Brimborium und Gickelhahn Helau geplant … Aber unser Dörfchen wäre nicht unser Dörfchen, wenn das nicht auch noch geklappt hätte. Und zwar richtig prima ...
Der Tag wird allen Bewohnern Spaß gemacht. Noch lange werden wir ‚Holzhäuser‘ davon erzählen. Und die Aufnahmen des Hessischen Rundfunk waren das i-Tüpfelchen zum närrischen Jahrhundert-Start. In der Vorrunde 2 erreichten wir Platz 2 hinter Ibra (Gemeinde Oberaula) und schieden somit aus.

Zitat des hr-online: ‚Die nur 178 Einwohner von Ibra schaffen mit 29,45 Prozent der Anrufe und Onlinepunkte den Einzug ins Finale auf dem Hessentag in Wetzlar. Zweiter ist mit 20,36 Prozent Holzhausen am Hahn, Ortsteil von Edermünde im Schwalm-Eder-Kreis mit knapp 1000 Einwohnern, gefolgt von Brauerschwend, Ortsteil von Schwalmtal im Vogelsbergkreis mit 12,71 Prozent aller Anrufe und Onlinepunkte.‘

Ibra erkämpfte sich im Finale mit 4 weiteren Dörfern den Titel ‚Dolles Dorf 2012‘. Wir freuen uns mit den Bewohnern von Ibra und senden Euch von dieser Stelle, weltweit, herzliche Grüße und Glückwünsche. Euch wünschen wir weiterhin viel Spaß in Eurem Dorf, so wie wir ihn in unserem Dörfchen hatten und haben ...
Kultur und Geschichte Holzhausen / Hahn

Neue Ausstellung im Dorfmuseum:

Photographie Öffnungstage:
Am 02.06.2019, 04.08.2019, 01.09.2019 und 06.10.2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Im Anschluss an Ihren Besuch laden wir Sie herzlich zu Plaudereien bei Kaffee und Kuchen ein.

Vereine, Gruppen und Schulklassen sind uns auch außerhalb unserer Öffnungszeiten nach Terminabsprache mit Wilfried Mihr, Telefon: 05665-5704, oder über unser Kontaktformular jederzeit willkommen.

Aufräumen?

An dieser Stelle noch eine Bitte an alle, die Aufräumaktionen planen. Denkt doch mal an uns. Wir können für unser Dorfmuseum noch viele Dinge des täglichen Lebens von 'früher' gebrauchen - aus allen Bereichen.