Ausstellung: Leben und Wohnen

Im Juli 2005 begannen wir mit den Museumsvorbereitungen zu dem großen Ereignis: 925-Jahr-Feier in Holzhausen im Jahr 2006. Zu diesem Anlass wollten wir auf das Leben, Wohnen und Arbeiten in Holzhausen eingehen und Stück für Stück die Geschichte des dörflichen Lebens im letzten Jahrhundert aufzeigen. Die schönen und glücklichen genauso wie die harten und beschwerlichen Zeiten und Seiten. Wir eröffneten den ersten Teil der Ausstellung mit dem Schwerpunkt 'Wohnen' wiederum am Tag des Denkmals am 11. September 2005. Begleitet wurden die mit viel Liebe zum Detail präsentierten Szenen von einer Fotoausstellung, die thematisch angeordnet zum Besuchermagnet wurde. Gefreut haben wir uns über das Interesse der Kinder und Jugendlichen, die staunend in unserer 'gurren Stubbe' standen und gar nicht fassen konnten, dass es nicht immer eine Spül- oder Waschmaschine oder einen Elektroherd gab.

Wunderschöne Sequenzen brachten uns viele Gäste und wiederum viel Lob für unsere Arbeit. "Gelungen und liebevoll!" So der Tenor unserer Gäste, denen wir sehr gern die eine oder andere Museumssequenz erläuterten. Viele kamen mehrmals, denn für die Einzelheiten der meisten Szenen reichte ein Besuch nicht aus. Auch die Fotos aus dem 'Dorf' waren Anlass für stundenlange Erzählungen. "Schade, dass man sich die alten Bilder nicht mal zu Hause im Sitzen ansehen kann!"
Ausstellung: leben und Wohnen Ach ja, da waren Helene und Agathe, zwei unserer Museumsbewohner, in der 'Salonsequenz'. Sie wurden gern und staunend von unseren Gästen besucht und fühlten sich sichtlich wohl ... bei so viel Bewunderung ... und einem oder zwei Likörchen ...

Bildergalerie

Kultur und Geschichte Holzhausen / Hahn

Neue Ausstellung im Dorfmuseum:

Photographie Öffnungstage:
Am 02.06.2019, 04.08.2019, 01.09.2019 und 06.10.2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Im Anschluss an Ihren Besuch laden wir Sie herzlich zu Plaudereien bei Kaffee und Kuchen ein.

Vereine, Gruppen und Schulklassen sind uns auch außerhalb unserer Öffnungszeiten nach Terminabsprache mit Wilfried Mihr, Telefon: 05665-5704, oder über unser Kontaktformular jederzeit willkommen.

Aufräumen?

An dieser Stelle noch eine Bitte an alle, die Aufräumaktionen planen. Denkt doch mal an uns. Wir können für unser Dorfmuseum noch viele Dinge des täglichen Lebens von 'früher' gebrauchen - aus allen Bereichen.