Holzwürmer ...

... haben keine Chance, wenn Karl Degenhardt dieselben entdeckt. Der ehemalige Schreinermeister und Restaurator ist für uns der Fachmann, wenn es um 'altersschwache Hölzer' geht. Unser ältestes Vereinsmitglied feierte seinen 80. Geburtstag im September 2007! Doch die 80 Jahre merkt man ihm nicht an - schon gar nicht, wenn es um Holz und dessen Erhalt geht!

Viele begrüßen ihn mit den Worten: "Na, haste die Würmer im Griff!" Das aber voller Respekt! Seine Arbeit und sein Können wissen viele, viele Besucher zu schätzen - wir auch. Schreinermeister Karl Degenhardt, wird von uns liebevoll und mit Hochachtung 'Karlchen' oder auch 'Lattenkarle' genannt. Er ist in unserem Dorfmuseum der 'Herr des Holzes'. Viele der Stücke, die er für uns restaurierte, wurden in der Familienschreinerei seines Großvaters und Vaters einst hergestellt und landeten oder landen im dritten Jahrtausend wieder in der Schreinerwerkstatt Degenhardt, diesmal bei Karl, der den Familiebetrieb in der dritten Generation führte.

So auch die über 100 Jahre alte Tür in unserem Dorfmuseum, die sein Großvater im Jahr 1904 für die Familie Freudenstein (Freschsteens) anfertigte. Durch einen glücklichen Umstand wurde die Tür vor der 'Entsorgung' gerettet und landete schließlich für KuG im Jahr 2004 in der Werkstatt von Karl Degenhardt. Heute ist sie das Schmuckstück unseres Dorfmuseums. Sie ist fest eingebaut, funktioniert ohne quietschen und knarren und ist ein echtes Meisterwerk.

Auch ein ca. 100 Jahre altes Fenster wurde von Karl Degenhardt 'sanft' restauriert und zieht mit vielen Besonderheiten so manchen Blick auf sich. Ob es große oder kleine Objekte sind, Schränke, Tische, Stühle, das Museumsschlafzimmer der Ausstellung Leben und Wohnen oder nur eine Holzlatte: Karlchen ist zur Stelle und richtet alles mit großem Können, Sachverstand und Liebe wieder her.

Schon oft wollten ihn Gäste abwerben. Wenn er noch ein paar Jahre jünger wäre - und sein Herz nicht so an Holzhausen hängen würde - wer weiß? Auf jeden Fall hätte er volle Auftragsbücher. Wir passen jedoch gut auf, dass 'Karlchen' uns erhalten bleibt und die Angebote der Gäste nicht zu 'doll' werden! Was wären wir, unser Dorfmuseum und die 'Holzschätze' ohne Karl Degenhardt?

Wir alle wissen, ausnahmslos, sein Können zu schätzen und bedanken uns an dieser Stelle - weltweit - für die vielen, vielen Stunden ... und die vielen unbezahlbaren Stücke ... und für, na Karl, Du weißt schon (unser Geheimnis)!

Bildergalerie

Kultur und Geschichte Holzhausen / Hahn

Neue Ausstellung im Dorfmuseum:

Photographie Öffnungstage:
Am 02.06.2019, 04.08.2019, 01.09.2019 und 06.10.2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Im Anschluss an Ihren Besuch laden wir Sie herzlich zu Plaudereien bei Kaffee und Kuchen ein.

Vereine, Gruppen und Schulklassen sind uns auch außerhalb unserer Öffnungszeiten nach Terminabsprache mit Wilfried Mihr, Telefon: 05665-5704, oder über unser Kontaktformular jederzeit willkommen.

Aufräumen?

An dieser Stelle noch eine Bitte an alle, die Aufräumaktionen planen. Denkt doch mal an uns. Wir können für unser Dorfmuseum noch viele Dinge des täglichen Lebens von 'früher' gebrauchen - aus allen Bereichen.