Schlachtefest

'Dann wird enn Schwinn geschlacht' - un ahle Worscht gemacht…'

...ja ...die war richtig gut ... die 'ahle Worscht' ... und nicht nur die:
"Au de 'Worschtebrieh mit 'n Kleeßerchen, un de Lebberworscht. De Brodworscht au,
un 's Wellflesch erschd ... !" Übersetzung: Auch die Fleischbrüh-Suppe mit Klößchen, und die Leberwurst. Die Bratwurst auch, und das Wellfleisch erst ...!"

Nun ja, es war wirklich spitze - unser 4. Schlachtefest am 4. November 2007 zugunsten der Unterhaltung des Dorfmuseums Holzhausen. Es war sogar genial und bescherte uns ein prall gefülltes Dorfgemeinschaft mit vielen Gästen aus 'nah' und ganz vielen Gästen aus 'fern' ... Die Schlange am Eingang wurde lang und länger und schob sich nur ganz gemächlich weiter. Einen kleinen Moment dachten wir schon, die vielen Köstlichkeiten reichen nie für alle - aber nur für einen Moment ... kam uns dieser Gedanke!

Über 200 Essen in knapp 2 Stunden war schon eine kleine logistische Meisterleistung für die Helfer. Und für alle Besucher war ein Nachschlag möglich, so man ihn denn noch essen konnte. Die Gäste waren voll des Lobes über die vielen frisch zubereiteten Leckereien. Friedrich 'Frieder' Leidheiser zeichnete auch in diesem Jahr wieder für die nach alter Sitte und Rezepten hergestellten 'Hausschlachter-Delikatessen' verantwortlich.
 
Leider war die "Ahle Worscht" schnell ausverkauft. Aber - beim Weihnachtsmarkt am 16.12. gab´s wieder welche an der Met-Schänke ... und zwar reichlich!

Bildergalerie

Kultur und Geschichte Holzhausen / Hahn

Neue Ausstellung im Dorfmuseum:

Photographie Öffnungstage:
Am 02.06.2019, 04.08.2019, 01.09.2019 und 06.10.2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Im Anschluss an Ihren Besuch laden wir Sie herzlich zu Plaudereien bei Kaffee und Kuchen ein.

Vereine, Gruppen und Schulklassen sind uns auch außerhalb unserer Öffnungszeiten nach Terminabsprache mit Wilfried Mihr, Telefon: 05665-5704, oder über unser Kontaktformular jederzeit willkommen.

Aufräumen?

An dieser Stelle noch eine Bitte an alle, die Aufräumaktionen planen. Denkt doch mal an uns. Wir können für unser Dorfmuseum noch viele Dinge des täglichen Lebens von 'früher' gebrauchen - aus allen Bereichen.